Das Skriptorium


Holzschnitt Skriptorium, um 1500. Foto: Wikipedia

Das klösterliche Skriptorium war die entscheidende und produktivste Einrichtung der romanischen Buchkultur. Die Grundlage für dieses weitgehende Monopol bildet vor allem die überlegene kulturelle Infrastruktur, die den Aufbau von Traditionen, Rückgriffe auf Vorbilder und die Möglichkeiten des Austausches beinhaltet. Ein bestimmter Faktor ist weiterhin der ständige Bedarf an Büchern. In räumlicher Ort versteht man unter … Weiter » „Das Skriptorium“

Rolduc oder Rode-le-Duc


Der Chorraum der Abteikirche. Foto: Wikipedia

Der imposante Abteicomplex bei der limburgischen Stadt Kerkrade wurde im Jahre 1104 von dem junge Priester Aibertus von Antoing (1060-1122) gegründet. Die im romanischen Stil errichtete Abteikirche und Krypta sind das Herz von Rolduc. Aibertus erbaute 1104 eine kleine hölzerne Kapelle. In den Nischen der Fassade fallen die schönen Heiligenfiguren auf und im Innern der … Weiter » „Rolduc oder Rode-le-Duc“

Das ottonische Herrschergeschlecht und Memleben


Memleben Kloster, Historische Rekonstruktion 1729. Unbekannte Künstler. Foto: Wikipedia

Das ottonische Herrschergeschlecht des 10. Jahrhunderts ist für Memlebens Geschichte von besonderer Bedeutung. König Heinrich I. (876-936) starb in Memleben. Auch Kaiser Otto der Große (912-973)verweilte des Öfteren in Memleben. Auch er verstarb in Memleben. Seine Eingeweide wurden am Ort in einer Marienkirche bestattet, sein Leichnam jedoch in den Magdeburger Dom überführt. Otto II (955-983). … Weiter » „Das ottonische Herrschergeschlecht und Memleben“

Das Kaisertum im Osten und Westen


Franz II (1768-1835), der letzte Kaiser Heiligen Römischen Reichs Deutscher Reich. Photo: Wikipedia

Das römische Kaisertum ist bis heute sehr erfolgreich. Noch immer erzeugen bestimmte Kaiser, wie Augustus, Marcus Aurelius oder Konstantin, eine Beispiellhaftigkeit. Sie verstanden sich als der oberste Herrscher der Welt, die Kaiser von der Antike bis zum Mittelalter. Die Kontinuität von Augustus (63 BC-14 AD), Justinianus (482-565) bis hin zu Konstantin XI (1404-1453), der 1453 … Weiter » „Das Kaisertum im Osten und Westen“

Bischof Bernward von Hildesheim


Stiftskirche in Bad Gandersheim, c. 1000. Photo: Wikipedia

Bischof Bernward von Hildesheim (c. 960-1022) war einer der bedeutendsten Bischöfe und Politiker der Ottonenzeit (10.-11. Jhr.). Kaiser Otto II. begründete im Jahr 962 das Kaisertum neu und noch ziemlich jung wurde Bernward bei den Kaiser und der Kaiserin Theophanu eingeführt. Es war under Heinrich I schon üblich sein Reich als ostfränkisches Reich, regnum oriëntale, … Weiter » „Bischof Bernward von Hildesheim“